FinaleFinaleIm Finale des Damen Kreispokals konnten sich in diesem Jahr Birgit Franke, Sabrina Hillig und Regine Lohoff-Sperber von VfL Theesen klar mit 4:1 gegen Nele Flegel, Viola Augustin und Nesrin Aksoy von TuS Hillegossen durchsetzen. Der Sieg ist gleichzeitig die Qualifikation für die nächste Runde auf Bezirksebene, die im Frühjahr 2018 stattfindet.  Dort spielen dann alle Kreispokalsieger aus dem Bezirk OWL gegeneinander um die Qualifikation auf Verbandsebene.

Der Spielverlauf: Birgit Franke (VfL Theesen) holte den 1. Punkt für ihre Mannschaft durch den 3:0 Sieg (6, 3, 8)  gegen Nele Flegel (TuS Hllegossen). Im nächsten Spiel konterte der TuS Hillegossen und schaffte den Ausgleich zum 1:1 – Viola Augustin setzte sich mit 3:1 (-8, 7, 9, 8) gegen Regine Lohoff-Sperber durch. Dann war wieder der VfL Theesen am Zug:  Sabrina Hillig setzte sich im ersten Satz mit 11:5 durch – doch der 2. Satz ging in der Verlängerung (13:11) an Nesrin Aksoy (Hillegossen) – doch dann holte sich Theesen die Sätze 3 (11:1) und 4 (11:8) zum 3:1 Satzgewinn und zur 2:1 Führung. Das hartumkämpfte Doppel brachte dann die Vorentscheidung zugunsten des VfL Theesen! Birgit Franke/Sabrina Hillig  führten bereits mit 2:0 (6, 8) – doch das Doppel Nesrin Aksoy/Viola Augustin steckte nicht auf und holten sich die Sätze 3 (11:9) und 4 (11:9) zum 2:2 Ausgleich. Doch die Theesener mobilisierten noch mal alle Kräfte und entschieden den 5. Satz mit 11:3 für sich. Und schon stand es 3:1 für den VfL Theesen. In ihrem 2. Einzel setzte sich dann Birgit Franke mit 3:1 (4, 5, -5, 6) gegen Viola Augustin durch – der Siegpunkt für den VfL Theesen.

Suche

WTTV-Partner