FinaleFinaleSchon vor Weihnachten fand das Finale im Herren-Kreispokal der Kreisliga zwischen VfL Theesen und Spvg Steinhagen 2 beim Gadderbaumer TV in der Turnhalle der Martinschule statt. Nach spannendem Spielverlauf konnte sich die junge Steinhagener Mannschaft mit den Spielern Mathis Nienaber, Christian Hildebrandt und Amon Elias Loheide knapp mit 4:2 durchsetzen. Für Theesen waren Falk Olaf Altheide, Mathis Böttcher, Bastian Mattick und Sven Friedrichs am Start. Der Sieg für Steinhagen ist gleichzeitig die Qualifikation für die nächste Runde auf Bezirksebene, die  dann Mitte Frühjahr 2018 stattfindet.  Dort spielen dann alle Kreispokalsieger aus dem Bezirk OWL gegeneinander um die Qualifikation auf Verbandsebene.

Das Foto wurde freundlicherweise von Andrea Heibrok (Spvg Steinhagen) zur Verfügung gestellt.

Zum Spielverlauf:

Im ersten Einzel ging die Spvg Steinhagen mit 1:0 in Führung durch den 3:1 Sieg (4, -5, 8, 9) von Amon-Elias Loheide gegen Mathis Böttcher. Den Ausgleich zum 1:1 holte sich Bastian Mattick (Theesen) mit dem 3:0 Sieg (2, 10, 5) gegen Mattis Nienaber. Im  3. Einzel wieder ein Sieg der Steinhagener zur 2:1 Führung: Christian Hildebrand (Steinhagen) führte bereits mit 2:0 (1, 14) – doch der Gegner Sven Friedrichs steckte nicht auf und holte sich die Sätze 3 + 4 (3, 6) zum 2:2 Satzausgleich. Doch Christian Hildebrandt mobilisierte nochmal alle Kräfte und setzte sich im 5. Satz mit 11:3 durch zum 3:2 Sieg. Und erneut glichen die Theesener aus – im Doppel schlugen Falk Olaf Altheide/Bastian Mattick die Steinhagener Christian Hildebrandt/Mattis Nienaber mit 3:0 (6, 7, 8) – Zwischenstand: 2:2. In den nächsten beiden Spielen ließen die Steinhagener nichts mehr anbrennen: Amon-Elias Loheide setzte sich mit 3:0 (7, 9, 8) gegen Bastian Böttcher durch – Christian Hildebrandt holte sich mit 3:1 (5, -7, 9, 9) den Sieg gegen Mathis Böttcher. Endstand: 4:2 – Sieg für die Spvg Steinhagen.

Suche

WTTV-Partner