 Wer Tischtennis als Hobby-Sport betreibt, tut etwas für seine Gesundheit. Sport zur Bekämpfung des Bewegungsmangels in unserer Gesellschaft und damit zur Prävention von Herzkreislauferkrankungen ist unbestritten. Sowohl bei der schulentlassenen Jugend als auch bei den Erwachsenen ist die Zahl der Hobby-Sportler viel zu klein. Wichtig ist aber auch, die willigen Sportler auf die mit dem Sport verbundenen Risiken hinzuweisen und damit eine maßvolle Sportausübung zu erzielen.

 Der Tischtenniskreis wird im kommenden Jahr spezielle Aktionen für Erwachsene ins Leben rufen und gezielt auf die guten Gesundheitsaspekte des Tischtennissports mit einer speziellen Kampagne hinweisen.

 In speziellen Hobbygruppen können Spieler, die nicht so sehr den Leis-tungsgedanken verfolgen, unseren Sport ausüben.

 Tischtennis wird in den Vereinen auch Anfängern jeden Alters in geeigneter Weise vermittelt. Gerade jüngere Anfänger erzielen relativ rasch Fortschritte, wenn sie kindgerecht angeleitet werden. Vor allem aber ist es wichtig da-bei, die Kinder und Jugendlichen in die bestehenden Gemeinschaften in den Vereinen zu integrieren.

 

Suche

WTTV-Partner